PRAXISGEMEINSCHAFTS FÜR ERGOTHERAPIE
zu favoriten hinzufügen





Unsere Aufgaben

Orthopädie, Rheumatologie, Traumatologie

In diesem Bereich behandelt die Ergotherapie Patienten aller Altersstufen, mit Störungen des Bewegungsapparates z.B. nach Frakturen, Amputationen, Nervenläsionen und Narbenbildungen, sowie entzündliche und degenerative Gelenkserkrankungen rheumatischer Art.

Die grundlegenden Ziele, mit sowohl funktionellem als auch beratendem Charakter sind:
- Erhalt der vorhandenen Funktionen
- Kraftaufbau geschwächter Muskulatur
- Verbesserung der Grob- und Feinmotorik
- Beratung und Erlernen von Gelenkschutz-maßnahmen
- Beratung über geeignete Hilfsmittel, sowie Training zur Anwendung und zum Gebrauch derselben

- Einübung und Unterstützung eines rückengerechten, entlastenden Verhaltens im Hinblick auf Wirbelgelenke und Bandscheiben
- Entlastung und Lockerung der Muskulatur von Schulter und Oberarm

zurück , hauptseite

Neurologie

In der Neurologie werden u. a. Erkrankungen des zentralen Nervensystems z.B. Schlaganfall, Schädel-Hirn-Verletzungen, Parkinson oder Multiple Sklerose behandelt. Die Behandlung erstreckt sich auf folgende Bereiche:

- Aktivierung und Kräftigung der Muskulatur
- Verbesserung und Erhalt der Koordination und des Gleichgewichtes
- Verbesserung von Kontrakturen (Dauerverkürzung eines Muskels mit daraus folgender Gelenksfehlstellung z.B. nach einem Schlaganfall)
- Verbesserung der Grob- und Feinmotorik zur Stabilisierung des Bewegungsapparates
- Verbesserung der kognitiven Fähigkeiten, wie Aufmerksamkeit, Konzentration, Merkfähigkeit, Gedächtnis, Lese- und Sinnverständnis, Orientierung
- Begleitung und Beratung im sozialen, häuslichen Umfeld (Hausbesuche)
- Selbsthilfetraining (ADL-Aktivitäten des täglichen Lebens)

Das Ziel der Behandlung ist, die größtmögliche Selbstständigkeit und Unabhängigkeit in allen Lebensbereichen, um ein Maximum an Lebensqualität zu erreichen.

zurück , hauptseite

Psychiatrie

Ergotherapie in der Psychiatrie behandelt Patienten aller Altersstufen mit psychotischen, neurotischen und psychosomatischen Störungen z. B. Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen, Depressionen, Essstörungen, dementielle Syndrome, etc.

Die Ziele der ergotherapeutischer Behandlung umfassen:

- Verbesserung und Stabilisierung der Grundleistungsfunktionen wie: Antrieb, Motivation, Belastbarkeit, Ausdauer, Flexibilität und Selbständigkeit
- Verbesserung der Wahrnehmungsverarbeitung und des situationsgerechten Verhaltens
- Förderung der psychischen Stabilisierung und Selbstvertrauens
- Verbesserung und Erhaltung der Denkprozesse (Handlungsplanung, Problemlösungsstrategien, Orientierung )
- Förderung der persönlichen Ausgeglichenheit und Identität

Ein integratives Zusammen-spiel von psychischen und physischen, sozialen und geistigen Fähigkeiten soll den Patienten einen Transfer in den Alltag ermöglichen, damit er die Bedürfnisse des täglichen Lebens eigenverantwortlich erfüllen kann.

zurück , hauptseite



Site built by C-O-N     
Telefon (0911) 46 23 611     E-mail roeber@ergo-nuernberg.com